Kinderwunsch-Alternativen... Ein Seminar in Berlin

Die gute Nachricht ist: Wenn Ihr Gynäkologe sagt: "Da hilft nur noch künstliche Befruchtung", müssen Sie ihmnicht unbedingt sofort Gehör schenken. Denn eines ist klar und in vielfachen Studien bewiesen:

Es gibt viele Alternativen zur medizinischen Kinderwunschbehandlung
Kinderwunsch-Seminar

In zahlreichen Studien wurde bewiesen, dass Homöopathie, Akupunktur, chinesische Medizin, Entspannungstechniken und Ernährung sich positiv auf die natürliche Fruchtbarkeit auswirken. Nicht nur begleitend zu IVF und ICSI können diese Methoden zum Erfolg führen, sondern vor allem auch alternativ. Das bedeutet, dass viele Paare, wenn sie sich natürlich behandeln lassen doch schwanger werden, schwanger bleiben und ein gesundes Baby zur Welt bringen. Und das Schöne daran ist, dass das in der Regel auch noch bei weitem günstiger ist, als eine künstliche Befruchtung und vor allem mit einer besseren Gesundheit einhergeht!

Was kann man selbst für die Fruchtbarkeit tun?

Dies liegt daran, dass wir bei alternativen Heilmethoden immer den ganzen Menschen im Blick haben und uns bemühen, sein natürliches, gesundes Gleichgewicht wieder herzustellen. Dabei gibt es eine ganze Menge Dinge, die Kinderwunschpaare auch alleine, zu Hause oder im Alltag für ihre Fruchtbarkeit und Zeugungsfähigkeit tun können:

  • für Entspannung sorgen
  • dem Körper fruchtbarkeitsschädigende Giftstoffe entziehen
  • dem Körper alle Vitamine und Mineralstoffe geben, die er benötigt
  • mit chinesischer Ernährung den Energiehaushalt positiv beeinflusse
  • Kraft und Energie durch Qi-Gong tanken
  • Seelische Blockaden und Hindernisse bearbeiten
  • mit Visualisierungen und Übungen das eigene Denken austricksen

Wir freuen uns schon darauf mit den Teilnehmern tief in die Befindlichkeiten der Kinderwunschzeit einzutauchen und dann voller Freude und Zuversicht wieder aufzutauchen!

Wo steht ihr in eurem Kinderwunsch? Wie seht ihr diese Zeit? Wir erforschen, was eine Blockade für jeden einzelnen sein könnte, wo es Hindernisse geben könnte, die der Erfüllung des Kinderwunsches im Weg stehen könnten - und lösen diese auf, bzw. geben Euch Übungen mit nach Hause, wie ihr sie bearbeiten könnt.

Wir schaffen Raum für ein Kind, sprechen über Zeitmanagement, Work-Life Balance über Stress und Fruchtbarkeit und den Mama-Modus, der dafür sorgt, dass ihr jetzt schon im Elternsein ankommen könnt und dann auch besser vorbereitet seid, wenn der kleine Erdenbürger ankommt.

Wir sprechen über Zeugung und Empfängnis, über die Rollen von Mann und Frau über das Yin und Yang - wo seht ihr Euch selbst, wie steht es um eure weiblichen und männlichen Anteile? Was ist das Nieren-Qi und wie können wir es aufbauen?

Wir arbeiten mit Visualisierungen und Meditationen, um die Body-Mind Ebene zu erreichen. Wie aus vielfältigen Forschungen bekannt ist, prägt unser Denken auch unsere Realität. Diese Techniken werden in vielen Bereichen angewendet, wie beim Abnehmen: Wenn ich denke, ich bin schlank, dann wird mein Körper automatisch nachziehen. Dies lässt sich natürlich auch auf Gesundheit und Fruchtbarkeit übertragen.

Wir besprechen die ältesten und neuesten Erkenntnisse aus Ernährung und Entgiftung: Was wissen die chinesischen Ärzte schon seit über 2000 Jahren über die Fruchtbarkeit und wie lässt sich das mit neueren Erkenntnissen der modernen Ernährung kombiniere? Welche Mineralstoffe und Vitamine sind dringend angeraten und in welcher Form kann der Körper sie am besten aufnehmen? Wie könnt ihr ein einfaches Entgiftungsprogramm zu Hause durchführen? Was verbessert die Eizellen und die Spermien?

Wir zeigen Euch wirksame Übungen aus dem Qi-Gong und dem stillen Qi-Gong, die nicht nur für Entspannung sorgen, sondern auch die Energien im Körper zum Fließen bringen und so die natürliche Fruchtbarkeit unterstützen und den Körper mit Energie und Kraft aufladen.

Wir reden über die Partnerschaft, über die Belastungen der Kinderwunschzeit und wie ihr diese besser bewältigen könnt, so dass ihr optimal auf die Baby-Zeit vorbereitet seid.

Du bist wertvoll!
Im gesamten Seminar richten wir Eure Aufmerksamkeit darauf, wie wertvoll ihr seid. Wie sehr ihr es verdient habt, dieses Kind in Eure Arme zu schließen. Und dass euer Körper ein göttlicher Tempel ist, den ihr mit größtem Respekt und mit viel liebevoller Zuneigung behandeln solltet!

Meldet Euch jetzt an dann sende ich Euch die Kontodaten und eine Bestätigung zu.

Termin: 22./23. April (weitere Termine im September und Dezember 2017)

Preise:

  • 200/240 Euro pro Person (Frühbucherrabatt bis 8. April)
  • 360/440 Euro pro Paar (Frühbucherrabatt bis 8. April)

Habt ihr noch Fragen? Schreibt mir eine Mail oder ruft mich an: 030 21 80 13 77, andra {at} posteo.de

 

 

 

Freikarten für die Kinderwunschtage

Die Kinderwunschtage finden dieses Jahr zum ersten mal am 18. und 19.02.2017 in Berlin statt. Es werden viele verschiedene Kinderwunschzentren, Vertreteter alternativer Heilmethoden und Experten dort sein. Ein buntes Programm von Fachvorträgen begleitet diese Messe. Freikarten könnt ihr Euch hier holen: Freikarten Kinderwunschtage 2017.

Von mir wird es einen Vortrag zu meiner Arbeit mit Homöopathie und Fruchtbarkeitsmassage und zu Giften und hormonell wirksamen Stoffen im täglichen Leben geben. Außerdem kann man eine Kostprobe der Fruchtbarkeitsmassage genießen. Ich freue mich auf viele Besucher und gute Gespräche!

Lass die kleinen Kerle hüpfen - oder wie die Spermien besser werden

In fast der Hälfte der Fälle liegt der unerfüllte Kinderwunsch beim Mann: Das heisst, die Spermien sind nicht gut genug (meistens zu langsam). Für viele Männer ist das ein niederschmetterndes Urteil - nicht gut genug - das rührt manchmal an tiefe Versagensängst heran, gerade bei erfolgreichen und sportlich aktiven Männern. Und dann sagen die Kinderwunschzentren - tja da kann man nichts machen, da müssen wir zur künstlichen Befruchtung greifen. 

Aber was macht die Spermien eigentlich so langsam?

Die Hormone sind es - diesmal natürlich nicht die männlichen sondern die weiblichen. Bzw. hormonell wirksame Stoffe. Und die sind allgegenwärtig. In Sonnencremes und Kosmetik, in Plastikflaschen und -Verpackungen (Weichmacher) in Pestiziden und Herbiziden und sogar im Leitungswasser! Die Forscher um Timo Strünker vom Center of Advanced European Studies and Research (Caesar) in Bonn haben 96 verschiedene Stoffe an menschlichen Spermien getestet und herausgefunden, dass 33 davon dafür sorgen, dass Kalzium in die Spermien strömt, sie im Schwimmverhalten stört und so die Befruchtung beeinträchtigen. Die Grenzwerte für solche Stoffe sollten zwar dafür sorgen, dass sie keine schädliche Wirkung entfalten, aber sie summieren sich in ihrer Wirkung und stören doch.

Hinzu kommen die Hormone in der Milch (es werden auch trächtige Kühe gemolken) und im Trinkwasser (das sind die Hormone aus den Ausscheidungen von 1000en von Frauen, die die Antibabypille nehmen, die nicht mehr herausgefiltert werden können). All diese Hormone schaden natürlich auch der weiblichen Fruchtbarkeit. Die Gesundheitsbehörden haben dieses Problem noch nicht in Angriff genommen. Richtlinien gibt es keine und bis der träge Apparat reagiert bleibt dem fortpflanzungswilligen Mann (und seiner Frau) nur eins: radikales Umdenken.

  • Wasserfilter (Umkehrosmose) zu Hause installieren
  • Milchprodukte radikal reduzieren, Fleisch nur Bio
  • Gemüse und Obst nur noch aus bestem Bio Anbau
  • Naturkosmetik (auch das Duschgel und das Shampoo)
  • Glas- oder Edelstahlflaschen statt Plastik
  • Kein Essen in Plastikverpackungen
  • Plastik im Haushalt (Farben, Möbel, Textilien) entfernen

Keine Angst, es muss ja nicht alles auf einmal sein. Jede Maßnahme für sich wird auch etwas bewirken.

Und dann dauert es mindestens drei Monate bis die Spermien sich neu gebildet haben, auch die Eizellen reifen in diesem Zeitraum heran. Doch zu was führt das alles? Dass zukünftige Väter sich gesund ernähren, sich für Umweltgifte interessieren und einen plastikfreien Haushalt einführen? Das kann ja für die noch zu zeugende Generation nur gut sein. Zumal die hormonell wirksamen Stoffe auch das Ungeborene und Babys negativ beeinflussen Also los Männer - ans Werk - es gibt was zu tun!

Tipps zur Kinderwunschzeit findest Du auch auf Instagram unter #natürlich kiwu